1 Jahr ABOUTTORI.COM – was ich gelernt habe und was ich immer noch nicht verstehe!

1 Jahr ABOUTTORI.COM – was ich gelernt habe und was ich immer noch nicht verstehe!
DEEN

1 Jahre ABOUTTORI.COM – ein Hobby, dass zu Herzenssache wurde. Unzählige Fotoshootings und Augenrollen sowie Seufzer meines Verlobten. Fast 100 Beiträge. Viele Glücksmomente und ja, auch einige unschöne Momente. Jeder (Hobby-)Blogger wird mich verstehen, wenn ich sage, die Entscheidung ABOUTTORI.COM ins Leben zu rufen hat alles verändert. Mein Alltag wurde über den Haufen geworfen, mein Freundeskreis wurde um einige, tolle Menschen erweitert. Ich habe so viel gelernt und tolle Erfahrungen gemacht. Ich möchte mich hier allerdings nicht als Supergirl verkaufen, denn trotz über 2 Jahre Instagramarbeit und einem Jahr ABOUTTORI.COM gibt es Dinge, die ich bis heute nicht verstehe und auch Dinge, die ich bereue. (Shit happens!)

Was ich gelernt habe

Zunächst einmal habe ich die ganzen Bloggerbasics gelernt, die im Nachhinein leicht wirken, mich aber damals einige Schlaflose Nächte gekostet haben. Themen wie Hosting, das richtige WordPress Theme suchen und anpassen, und meinen Blog ABOUTTORI.COM auf https:// umswitchen etc. Ich arbeite zwar auch hauptberuflich im Online Marketing, konnte technischere Themen aber immer gemütlich an Kollegen abgeben. Alles selbst erledigen zu müssen, macht einen definitiv selbstständiger. (und älter, und grauer,… 😉 ) Ich habe mich gezwungenermaßen mehr mit Fotografie auseinander setzen müssen und irgendwie auch ein neues Hobby gefunden. Am allermeisten habe ich aber wohl über mich selbst gelernt. Ich habe gemerkt, wie ausdauernd ich sein kann, wie motiviert und vielleicht habe ich auch ein stück weit zu mir selbst gefunden, denn durch den Inspiration Overload auf Instagram & Co. kann man sich sooo schnell verlieren.

Was ich immer noch nicht verstehe

Ok, eigentlich bin ich nicht allzu schwer von Begriff, aber es gibt sie – die Dinge, die ich einfach nicht verstehe. Zum einen ist das der Instagram Algorithmus. Aber manchmal denke ich, selbst Instagram versteht den nicht. Ich verstehe auch oft diese gewisse Angespanntheit nicht, die in der Bloggerbranche herrscht. Ja, es gibt viele Blogger und nicht jede kann den gleichen Job haben (außer Daniel Wellington…). Aber auch innerhalb der Mode kann man sich von den anderen abheben, indem man sich selbst treu bleibt und nicht kopiert. Und die guten News: Unternehmen setzen viel mehr auf guten, kreativen Content, der sich abhebt, als auf Follower Zahlen. Achso, außerdem verstehe ich nicht, warum ich auf Selfies meistens doof aussehe (ein Auge ist immer zu) und mir immer erst nach dem Essen einfällt, dass ich doch noch ein instagramtaugliches Essensbild machen wollte. Apropos instagramtaugliches Essensbild, den Hype um den “perfekten Feed” mit Einhörnern, Avocadobroten und rosa Himmel, den verstehe ich auch nicht.

Was ich bereue

non, je ne regrette rien könnte ich jetzt sagen. Und das jede Erfahrung mich reicher gemacht hat. Im Grunde genommen stimmt das natürlich auch und ich denke, ich habe mir auch keine allzu großen Patzer erlaubt. Vielleicht kann man es auch unter die Kategorie “was ich gelernt habe” zählen. Ich denke ich habe mich anfangs zu sehr unter Druck gesetzt, bin auf Events gegangen, die eigentlich nicht zu mir gepasst haben, nur um da gewesen zu sein. Vielleicht habe ich da manchmal etwas aus den Augen verloren, wer ich bin und was mich ausmacht.  Man muss nicht auf jedem Event sein, nur um auf einem Blogger Event gewesen zu sein. Man wird nicht cooler, auf je mehr Events man sich blicken lässt und je mehr Kooperationen man hat. Hier gilt einfach immer noch “Klasse statt Masse”. Tatsächlich bereue ich aber am allermeisten, nicht früher angefangen zu haben. Um ehrlich zu sein, hatte ich auch ein Stück weit zu viel “Angst” vor der Reaktion andere. Kollegen, Kommilitonen,.. Lästermäuler gibt es genug. Aber (als Ergänzung zu was ich gelernt habe) es wird immer Hater geben, Leute, die Entscheidungen nicht verstehen (wollen). Aber man sollte trotzdem seinen Weg gehen und keine Angst vor mangelnder Intoleranz anderer haben.

Was ich liebe

Es ist Arbeit, raubt mir oft den letzten Nerv und mein Wochenende geht immer drauf: trotzdem liebe ich es zu bloggen. Es ist zum einen natürlich die Mode, die ich liebe und schon immer geliebt habe. Die Chancen und Möglichkeiten die man bekommt. Und natürlich die Leute. Durch das bloggen konnte ich so wahnsinnig viele Menschen kennen lernen, die mein Leben bereichert haben und bereichern und dafür bin ich unendlich dankbar. Ich bin dankbar für jede Kooperation und das damit verbundene Vertrauen in mich. Ich liebe die Interaktion mit Bloggern, Lesern und Menschen, die meinte Interessen teilen und natürlich liebe ich die tägliche Inspiration durch meine Lieblingsfashionblogger, die ich hier mit euch teile:

Meine Lieblingsinstagram Girls: Jasmin, Verena und Stella und meine Daily Inspiration: Janka Polliani, Annabel Rosendahl und Aida Domenech

An der Stelle nochmal Danke an euch Alle.

Ganz viel Liebe,

Tori

1 year ABOUTTORI.COM – a hobby that became passion. Countless photoshootings and eye-rolling of my fiance. Almost 100 posts. Many moments of happiness and yes, even some sad moments. Every (hobby-) blogger will understand me when I say, the decision to start blogging has changed everything. My everyday life was thrown over, my friend circle was extended by some great people. I learned so much and made some great experiences. I don’t want to pretend being a Supergirl, because despite of over 2 years of instagram work and a year ABOUTTORI.COM, there are things I still don’t understand and also things I regret. (Shit happens!) 

What I’ve learned

First of all, I learned the whole Bloggerbasics, which afterwards always seem so easy, but actually have caused me many sleepless nights. TThings such as hosting, finding the right wordpress theme and adjust it, switching my blog ABOUTTORI.COM on https: // etc. I have had to deal more with photography and somehow found a new hobby. Most of all, I have probably learned about myself. I have noticed how persistent I can be, how motivated and maybe I have also found a a bit more to myself, because with all the inspiration overload on Instagram & Co. it’s so easy to loose yourself

What I still don’t understand

Yes, there are these things I simply don’t understand. On the one hand, it’s the Instagram algorithm. But sometimes I think, even Instagram doesn’t know what they are doing. I also don’t really understand this  tension, which prevails in the blogger world. Yes, there are many bloggers and not everyone can have the same collaboration (except for Daniel Wellington …). But even within fashion, one can stand out from the crowd by remaining true to oneself and not copying someone else. And the good news: Companies start to be much more focused on good, creative content than on the number of followers.
Oh, and I also don’t understand why I usually look stupid on selfies (one eye is always closed) and I always remember AFTER eating, that I wanted to make an instagram perfect food picture. Speaking of instagram-perfect food, the hype about the”perfect feed” with avocado toast, unicorns and pink skies is another thing I don’t understand.

What I regret

non, je ne regrette rien I could say. And that every experience has made me richer. Basically, this is true and I think I didn’t make that many big mistakes. Perhaps you can also count it under the category “what I’ve learned”. I think I have put too much pressure on myself at the beginning, I went to events that didn’t really fit to me, just to be there. Maybe I lost sight of who I am and what “is really me”. You don’t have to attend every event just to be at “a blogger event”. You won’t be cooler, the more events you visit and the more cooperations you got. It is still still “class instead of mass”. In fact, I regret, most of all, that I have not begun earlier. To be honest, I was just too afraid of the reaction of others. Colleagues, fellow students, .. there are enough haters out there. But (as a complement to what I’ve learned) there will always be haters, people who don’t understand your decisions or just don’t want to understand them. But I’ve learned to go my way and to not be afraid of the lack of intolerance of others.

What I love

It’s work, sometimes even breaking my nerves and I never have a weekend just for myself: nevertheless I love to blog. Of course it’s the fashion I love and have always loved. The chances and possibilities I got so far. And, of course, the people. By blogging, I was able to meet so many people who have enriched my life and I am infinitely grateful for that. I’m grateful for all cooperation and the trust that comes with it. I love interacting with bloggers, readers and people who share interests. I’m happy for my daily Inspo and my favorite Blogger girls I’d like to introduce to you:

My Favourite Insta Girls: Jasmin, Verena and Stella and my daily Inspiration: Janka Polliani, Annabel Rosendahl and Aida Domenech

 

Thanks to you all!!!

Lots of love,

Tori

 

1 Jahr ABOUTTORI.COM

1 Jahr ABOUTTORI.COM

1 Jahr ABOUTTORI.COM

Follow:

19 Comments

  1. 8. October 2017 / 16:10

    Lieeebeees!

    Erst einmal meine herzlichsten Glückwünsche zum Jubiläum! ♥️🎉
    Deine Zusammenfassung bringt mich zum Lächeln, nicht nur was Daniel Welligton oder Avocadobrote angeht!
    Ich bin unendlich dankbar dafür, dass du vor gut einem Jahr genau mit all den Dingen begonnen hast – wer weiß ob wir uns sonst jeeemals kennengelernt haben! Du hast im letzten Jahr bereits bewiesen wie viel Klasse in dir steckt und dich enorm weiterentwickelt, das konnte ich vor allem über die letzten Monate sehen!!

    Ich hoffe dass du nie deinen so tiefen Zugang zu dir selbst und dein Lächeln verlierst, auch wenn der Job manchmal wirklich zum Haare raufen ist (aber welcher Beruf ist das nicht?! 😉)

    Du und ABOUT TORI, ihr habt einen festen Platz in meinem leben und ich kann es kaum erwarten, in 365 Tagen, den nächsten Jahresrückblick von dir zu lesen. Die meisten Menschen üüüberschätzen ja gerne was sich in einem Monat tun kann und unterschätzen, was in einem Jahr alles passieren kann.

    Auf das nächste Jahr!! 🎉🥂

    Mit ganz viel Liebe

    Jasmin von couturedecoeur.com | Fashion Blog from Germany / Modeblog aus Deutschland, Köln

  2. 8. October 2017 / 16:25

    herzlichen Glückwunsch zu deinem Jubiläum! Ich musste auch schmunzeln bei dem Seitenhieb auf die Uhrenfirma 😉

    Bleib so wie du bist – ich liebe deinen Content und die Art wie du dich absetzt!

    Alles Liebe
    Jenni

  3. 8. October 2017 / 17:30

    Wow ich hätte ja niemals gedacht, dass es deinen Blog gerade mal seit einem Jahr gibt! Das ist ja Wahnsinn, wie unglaublich professionell dein Blog ist!
    Glückwunsch für alles was du geschafft hast und sei Stolz auf dich! 🙂
    Alles liebe und noch ganz ganz viel Spaß mit diesem tollen Hobby/Job <3

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

  4. 8. October 2017 / 20:04

    Congrats on your first blogniversary my darling! I am so happy for you and proud of you surpassing your own self every day without competing to anyone else than yourself! This is really important and I know you donit from the begining! Look how many things you’ve learned and how you evolved in one year! This blogging thing is loke a big school for so many things. I can’t wait to follow your journey and see what will bring you but I am sure you will be doing greater and greater every day! I am blogging almost for two years now and you know I can totally relate to what you learned. And lol woth the DW collab, enough already 😂😂 also totally getting you with the selfie thing that’s why I take so few! One of my eyes just doesn’t cooperate hahaha!
    Keep up the amazing work, your unique style and inspiring writing and lots of love! ♥️♥️
    Cheers to many years to come!
    Love,
    Stella

  5. 8. October 2017 / 20:08

    So schnell vergeht ein Jahr! Deine Looks mag ich ja total und muss mich demnächst da nochmal in Ruhe durch deine Posts klicken!

    Dein Look heute gefällt mir auch sehr gut! Besonders toll finde ich ja die Schuhe :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  6. Therry
    8. October 2017 / 20:26

    Alles gute zu deinem ersten Blog-Geburtstag, Tori! Hater wird es immer geben. Sie haben es nicht im mindesten verdient, dass du dir von ihnen Nerven, Energie und Zeit rauben lässt – und trotzdem ist das einfach schnell passiert… Umso schöner, dass du nicht den Mut verloren, sondern an deinem Ziel festgehalten hast und so ein neues Hobby finden konntest, in dem du so sehr aufgehst. Dass du so viele nette Leute kennengelernt hast, so viel liebes Feedback bekommst und es dir sichtlich Spaß macht, diesen Blog zu führen, zeigt doch, dass du eigentlich alles richtig gemacht hast.

    Liebe Grüße aus Zürich
    Therry

  7. 8. October 2017 / 22:36

    Happy Birthday ABOUTTORI <3 Das ist ja toll, 1 Jahr liegt hinter dir voller vieler tollen Looks und Begegnungen. All deine genannten Punkte kann ich genauso unterschreiben. Ich glaube am Anfang macht mich sich generell mehr Druck, denn alles ist neu, alles soll perfekt sein. Ich dachte auch, es sei sehr wichtig auf Events zu gehen, doch als die ersten Einladungen rein kam, war ich wirklich mehr enttäuscht. Dennoch habe ich durch das Bloggen auch tolle Menschen kennengelernt, so DICH! Und ich finde es wundervoll dich auch schon persönlich getroffen zu haben!
    Auf viele weitere inspirierende Beiträge und schöne Outfits. Du machst das einfach super!

    Liebe Grüße, Verena
    http://www.somehappyshoes.com

  8. 9. October 2017 / 10:34

    Happy birthday, liebe Tori, Dir und Deinem wundervollen Blog!
    Ich freu’ mich sehr mit Dir, dass Du den Schritt gewagt hast und so viele schöne und positive Dinge dadurch schon erlebt hast. Und neue Hobbys gefunden hast 😉
    Mach’ weiter so und auf die nächsten xxx Jahre <3
    Dicker Drücker aus der Ferne,
    Deine Rosa :*

  9. 9. October 2017 / 11:09

    Liebe Tori,

    erst einmal: Glückwunsch zum Einjährigen! Bin ein großer Fan von dir und finde echt klasse, wie du das machst.
    Ein super Beitrag, den du hier verfasst hast. Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein, dass du nach so kurzer Zeit, so viel erreicht hast und so viel Herzblut in das Bloggen steckst!

    Und das mit den Selfies geht mir genauso 😀

  10. 9. October 2017 / 15:34

    oh ja ich kann mich noch gut an deinen ersten post erinnern – das war doch das hellblaue lange kleid oder? ich fand das foto damals so unheimlich toll! wenn man einen blog startet verändert dies ganz schön viel im leben – bei mir hat sich da auch alles geändert – vom aufstehen bis zum schlafen gehen ich denke mehrmals täglich am blog bzw arbeite auch sehr viel dran!
    wenn ich etwas wirklich großes ändern würde – ja dann wäre es auch, dass ich so lange gewartet habe mit dem starten des blogs!
    ich freue mich auf viele weitere beiträge
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  11. 9. October 2017 / 16:53

    Meine liebe Tori,
    unglaublich das dein Blog erst 1 Jahr alt geworden ist… Happy Birthday meine Liebe! Und ich glaube die Dinge, die du hier aufzählst kennen wir alle 😉 Zu Daniel W. könnte man nach Cluse hinzunehmen 😉
    Mach auf jeden Fall so weiter und ich freue mich auf ein tolles zweites Blogjahr mit dir <3
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  12. 11. October 2017 / 15:53

    Noch alles Liebe zum Blog – Geburtstag meine liebe Tori und wie schön, dass wir uns über den Weg gelaufen sind – sowohl on- als auch offline ♥
    Und ja, ich kann deine Punkte fast genau so übernehmen: wenn ich eines bereue, dann, dass ich nicht früher begonnen habe mikt dem Bloggen. 🙂 So anstrengend und nervig wie es manchmal sein kann und ja-auch mal den letgzten Nerv raubt, so sehr liebe ich es auch wie du. 🙂
    Gerade auch wegen der tollen Bekanntschaften und Mädels, die ich kennengelernt habe. ♥ Auf veiel weitere Jahre!

    xxx
    Tina

    http://styleappetite.com

  13. 12. October 2017 / 21:08

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch meine Liebe . Da hast du ihr etwas so schönes aufgebaut- und ich finde deinen Blog immer sehr besonders und einzigartig! Manche Dinge muss man nicht verstehen – wie du sagst , das macht nur graue Haare 😉 ich freue mich für dich und das was du erreicht hast . Weiter so und bitte nie den Spaß verlieren:***
    Bussi, Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

  14. 13. October 2017 / 15:19

    HAPPY BIRTHDAY ABOUTTORI! Wie wunderbar, dass es nicht nur mir so geht/gegangen ist. Vom Launchen des eigenen Blogs bis hin zu diesem Instagram Algorithmus, der mir noch immer ziemlich suspekt ist. Ich bin gespannt wo Deine Reise noch hingeht und wünsch Dir auch weiterhin ganz viel Erfolg! Du kannst stolz auf Dich sein!

    Liebe Grüße
    Caro

    https://www.mecarolin.de

  15. 14. October 2017 / 10:25

    Hallo Liebes,

    Herzlichen Glückwunsch zu dem Jahrestag deinen Blogs. Ich liebe deinen Blog und schaue mir so gerne deine Beiträge an. Das mit dem Instagram Algorithmus kann ich total nachvollziehen, denn ich verstehe ihn auch absolut nicht. Aber die Hauptsache ist es, dass dir das Bloggen Spaß macht und das merkt man bei dir zu 100%.
    Love,Nadine
    https://diamondshines.com

  16. 17. October 2017 / 22:51

    Herzlichen Glückwunsch zum Blogjubiläum! Kaum zu glauben, dass es deinen wundervollen Blog noch gar nicht so lange gibt!
    Du hast in einem Jahr schon so viel erreicht und die Zukunft wird noch so viel schönes für dich und deinen Blog bereit halten! 🙂
    Dass du bereust nicht früher angefangen zu haben kann ich absolut verstehen .. da geht es mir genau so! 🙂 Aber wie sagt man so schön, besser spät als nie! 😉 Ganz toller Beitrag auf jeden Fall! <3

    Liebste Grüße
    Bianca
    http://www.herzmelodie.com

  17. 19. October 2017 / 11:49

    Liebste Tori, das ist ein absolut toller Beitrag. Happy Blog-Geburtstag. 🙂
    Mit deinem Beitrag triffst du sehr viele Gefühle, Gedanken und Situationen, die mich auch im letzten Jahr beschäftigt haben. Der Blog ist einfach eine Herzensangelegenheit, auch wenn oftmals etwas stressig sein kann. Da bei mir neben dem Blog natürlich auch der Job und das Studium zu 100% ernst genommen werden müssen. Mit der technische Seite geht es mir ähnlich, da ist mein Freund zum Glück der richtige Ansprechpartner und regelt das alles. Ich schaue wirklich super gerne auf deinem Blog sowie deinem Instagram Profil vorbei. <3

    Liebste Grüße
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *