TRAVEL | Wochenendausflug nach Mailand

TRAVEL | Wochenendausflug nach Mailand
DEEN

Hallo ihr Lieben,

Wie ihr sicherlich auf Instagram mitbekommen habt, sind N. und ich Ende Mai für einen Wochenendausflug nach Mailand gefahren. Da mein Freund dort einige Jahre gelebt und gearbeitet hat, war es höchste Zeit auch für mich, die italienische Modemetropole kennen zu lernen. Vier Tage sind nicht so viel Zeit, aber gerne möchte ich einige Tipps mit Euch teilen.

Wochenendausflug nach Mailand: Do’s und Dont’s

Ein Wochenende ist eindeutig viel zu kurz, für eine traumhafte Stadt wie Mailand – damit man die Zeit nicht mit den falschen Dingen verschwendet, teile ich hier meine Do’s and Don’ts mit Euch.

DO: früh aufstehen

Klar, am Wochenende bz. im Urlaub möchte man entspannen und auch mal ausschlafen, ich empfehle Euch aber unbedingt, zumindest an einem Tag früh aufzustehen und den Dom, die Galleria Vittorio Emanuele und die Innenstadt in den Morgenstunden zu besuchen. Vor 9.00Uhr ist es noch wunderbar leer und man kann nicht nur tolle Bilder machen, sondern auch diese schönen Plätze ohne Trubel, Geschrei und der Panik, von einer Selfiestange erschlagen zu werden genießen.

DON’T: In die Tourirestaurants gehen

Ich denke diese Regel gilt für jedes Reiseziel und trotzdem habe ich das Gefühl, das jedes Touristenrestaurant überfüllt war. Natürlich, ein Cappuccino direkt am Dom klingt verlockend. Aber wenn es sich als ungenießbare Plörre herausstellt, für die anschließend noch 8,50€ verlangt wird, hilft auch der traumhafte Ausblick nicht. Mein Tipp: hört man in dem Restaurant jede Sprache außer italienisch und ist die Speisekarte voller Bilder, am besten meiden!

DO: authentische italienische Küche

Die italienische Küche ist nicht ohne Grund die beliebteste weltweit. Mit Pizza und Pasta kann man einfach nichts falsch machen und in einem kleinen, versteckten Restaurant in Mailand hatte ich die beste Pasta meines Lebens. Auch in Mailand findet man die wirklich guten Restaurants abseits der Hauptattraktionen. Gibt es keine Speisekarte auf englisch und die Kellner sprechen ausschließlich italienisch, ist das ein sehr gutes Zeichen.
Hier noch ein paar Tipps von mir:
Fratelli la Buffala (unfassbar leckere Pizza in der Innenstadt)
Antica Focacceria San Francesco (nicht nur leckere Foccacia sondern auch sehr gute Pastagerichte)
Princi Bakery und California Bakery (für guten Kaffee und leckeres Frühstück)
Peperino (authentische und super leckere Pizza)

DON’T: nur die Innenstadt anschauen

Mailand hat weitaus mehr zu bieten als nur den Dom, die Galleria Vittorio Emanuele und die gesamte Fußgängerzone, die natürlich wunderschön aber auch dementsprechend überlaufen mit Touristen ist. Daher empfehle ich, einen Tag für die Innenstadt einzuplanen und einen Tag für andere Viertel.

DO: Inspiration abseits der Touri Hotspots

Gerade für Fashionvictims ist Mailand eine wahre Inspirationsquelle. Leider ist die Gegend um den Dom eher überfüllt mit Selfiestangen, Reisekoffern und Rucksäcken. Die wahre Inspiration findet man eher abseits der Touristen Hotspots. Meine Empfehlung: schaut euch unbedingt die Gegend rund um die Porta Garibaldi sowie das Viertel Brera an, zum Shoppen solltet Ihr auf die Via Monte Napoleone, dort habe ich zum Beispiel mein neuestes Baby ergattert. 

DON’T: ein Hotel in der Innenstadt

Das richtige Hotel in einer fremden Stadt zu finden ist nicht gerade leicht. Zum Glück kennt sich N. in Mailand sehr gut aus und hat uns das perfekte Hotel abseits des Trubels, aber trotzdem in einer sehr guten Lage und mit einer super U-Bahn Anbindung gebucht. Das Excelsior Gallia Hotel hat übrigens nicht nur einen kostenlosen Maserati-Limousinenservice, sondern auch ein super tolles Spa, sollte das Wetter mal nicht mitspielen. Grundsätzlich würde ich Euch von einem Hotel in der Domgegend abraten. Hier hat man einfach keinen Rückzugsraum und etwas Ruhe.

DO: das italienische Lebensgefühl genießen

Der wohl absolut wichtigste Punkt. Italien ist mehr als nur gutes Essen, Mode und tolle Architektur – es ist auch ein Lebensgefühl. Ein spontaner Espresso in einem schönen Café, einfach auf eine Parkbank setzen und den Moment genießen statt schnell von einem zum anderen Ort zu hetzen, nur um alles mal gesehen zu haben.
Love,
Tori

Hello Babes,

as you may have seen on Instagram, N. and I have been to Milan for a long weekend. As he lived there for a couple of years, it was about time for me to get to know this famous fashion city. Four days are not that much time for such a beautiful city, so I will share some Do’s and Don’ts with you.

DO: get up early

I know, you’re on vacation and want to relax and just chill. But believe me, at lest for once you should get up early and visit the dome, the Galleria Vittorio Emanuele and the City Center. Before 9:00 am the city is still so empty and you can enjoy the amazing architecture and take pictures without huge crowds.

DON’T: eat at „Tourists Restaurants“

I think this rule applies to any tourist city and yet I feel that every tourist restaurant in Milan was overcrowded. Of course, a cappuccino right at the cathedral sounds tempting. But if it turns out to be ridiculously overpriced, the fantastic view doesn‘t help. My recommendation: if you can hear every language in the restaurant except Italian and the menu is full of pictures – better steer clear!

DO: enjoy authentic italian food

The Italian cuisine is the world’s most popular, for good reason. With pizza and pasta you just can‘t go wrong and in a small, hidden restaurant in Milan I had the best pasta of my life. Also in Milan you can find the really good restaurants off the main attractions. If there is no menu in English and the waiters speak exclusively Italian, this is a very good sign.
My recommendations:

Fratelli la Buffala (delicious Pizza close to the City Center)
Antica Focacceria San Francesco (not only Focaccia but also great Pasta dishes)
Princi Bakery und California Bakery (my favorite breakfast Locations)
Peperino (authentic and super tasty Pizza)

DON’T: only visit the City Center

Milan has so much more to offer than just the Cathedral, the Galleria Vittorio Emanuele and the entire pedestrian zone, which of course is really very nice, but is also crowded with tourists. Therefore, I recommend planning one day for the city center and one day for other quarters.

DO: Inspiration away from the hotspots

Especially for fashion victims like me, Milan is a true source of inspiration. Unfortunately, the area around the cathedral is more crowded with selfie-sticks, raincoats and backpacks. The true inspiration can be found rather off the tourist hotspots. My recommendation: look at the area around the Porta Garibaldi and the Brera district.

DON’T: a Hotel in the City Center

Finding the right hotel in an unknown city is not easy. Fortunately, N. knows Milan very well and booked us the perfect hotel away from the hustle and bustle, but still in a very good location and with a great subway connection. The Excelsior Gallia Hotel offers not only a free Maserati Limousine service but also has an amazing spa. Basically I would advise to get a hotel outside the City Center.

DO: enjoy the Italian way of life

Probably the most important point: Italy is more than just good food, fashion and great architecture – it also has a unique way of life. A spontaneous espresso in a nice café, just sit on a park bench and enjoy the moment instead of hurrying quickly from one place to another, just to have seen it all. So take some time and just enjoy the moment.
Love,
Tori

Wochenendausflug_Mailand

Wochenendausflug_Mailand

Wochenendausflug_Mailand

Wochenendausflug_Mailand

Follow:

23 Comments

  1. 12. May 2017 / 9:14

    mailand steht schon so lange auf meiner reiseliste 🙂 haha ja in venedig sind wir auch sehr sehr früh aufgestanden um die tollen plätze mal ohne die massen zu sehen 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  2. 12. May 2017 / 9:18

    Meine liebe Tori,
    ich kann dir gar nicht sagen wie sehr du mich mit deinem Post in Urlaubslaune versetzt hast!
    Auch für mich geht es im Sommer für einige Tage ins wunderschöne Mailand (mein Opa hat dort viele Jahre gelebt) und ich kann es kaum erwarten all die Orte und Dinge zu sehen, die auch du in deinem Beitrag so treffend und bildreich beschreibst. <3
    Das Problem bei Touristenhotspots/Großstädten wie Mailand ist generell, dass sie am Wochenende überlaufen sind, aber davon lassen wir uns doch die gute Laune nicht verderben, oder mein Herz? 🙂

    Allerliebste Grüße,
    Deine Susa

    PS: Danke für die Tipps!!

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

  3. 12. May 2017 / 13:59

    ein super schönes Travel Diary liebe Tori!
    ich finde Mailand einfach wunderschön, diese Stadt hat etwas magisches für mich. leider ist mein letzter Besuch dort schon viel zu lange her, aber du gehst mit gutem Beispiel voran – kann man ja auch einfach mal als Wochenendtripp planen!
    tolle Tipps 🙂

    komm gut ins Wochenende,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  4. 12. May 2017 / 14:57

    Ein toller Beitrag liebe Tori *-* Für mich passt du ja perfekt ins Mailänder Stadtbild <3 Ich war vor zwei Jahren zwei Tage in Mailand und habe in einem tollen Airbnb gewohnt und wir haben tolle Insidertipps bekommen. Die Gegend um den Dom muss man mal gesehen haben, aber typisch italienisch ist dort so gar nichts… Ich mochte die kleinen Straßen abseits des Trubels sehr. Und all das gute Essen *-*
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  5. Patty
    12. May 2017 / 21:20

    Die vielen Eindrücke von Mailand sind so wunderschön 🙂 Ich finde es toll das du die Do’s and Don’t aufgelistet hat 🙂 Wenn ich in einer Stadt unterwegs bin versuche ich auch immer die ganzen Touri-Tesraurants zu meiden und auch mal etwas neues zu testen. Am liebsten esse ich dann landestypische Gerichte 🙂

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

  6. 13. May 2017 / 8:35

    Meine Liebe, ich habe deine wundervollen Fotos bereits bei Instagram bewundert und freue mich sehr darüber nun mehr über deinen Aufenthalt in Mailand lesen zu können! Diese Stadt hat einfach so viel Flair und ist ein Traum. Ich wünsche dir einen ganz besonderes schönen Samstag, XO Julia http://fashionblonde.de

  7. 13. May 2017 / 9:03

    Mailand so wunderschön, ich hab mich in deine Bilder und Erzählungen total verliebt. Nächstes Jahr steht es definitiv auf der reiseliste. Danke für deine Tipps, die wie ich finde, fast in jeder Stadt zählen.
    Liebst
    Bussi deine Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

  8. 13. May 2017 / 14:12

    Mailand steht schon richtig lange auf meiner Bucktlist. Ich lese und höre immer so viele wundervolle Details von dieser Stadt. Auch deine Do’s und Dont’s waren sehr hilfreich, liebe Tori.
    Herzlichen Gruß!
    Eva

  9. 13. May 2017 / 14:18

    Ich glaube ich war mal als Kind in Mailand aber das ist schon ewig her. Insofern steht es auf meiner wieder zu besuchen Liste. Danke für die vielen Tips 🙂 und sehr schöne Fotos!
    Alles Liebe
    Karo

    https://kardiaserena.at

  10. 13. May 2017 / 15:13

    Hi Tori,

    wunderbare Fotos und tolle Tipps. Ich war noch nie in Mailand, aber wenn ich mal da bin, werde ich deine Tipps beherzigen. Ich bin nächste Woche in Madrid und da gilt wahrscheinlich Ähnliches. Warst du schon mal dort? Und wenn ja, was darf ich auf keinen Fall verpassen?

    Liebe Grüße
    Eve von http://www.eveblogazine.com

  11. 13. May 2017 / 16:11

    Nach Mailand geht es für mich das erste Mal im September! Bin schon super gespannt und werde den ein oder anderen Tipp sicher beherzigen. 🙂

    <3, Mira

  12. 13. May 2017 / 20:49

    Liebe Tori!

    Tolle Tipps, finde die Art und Weise der DO’s & DON’Ts echt klasse. Super Idee 🙂
    Auch die Fotos sind wie immer superschön <3
    Mailand steht nun definitiv auf meiner Travel List 🙂

    xx Mara
    http://piecesofmara.com

  13. 13. May 2017 / 21:38

    Hallo Tori,

    das klingt so so schön. Ich war leider noch nie in Mailand, aber dank Deines Beitrags weiß ich auf jeden Fall jetzt, was ich dort unbedingt mal machen und was ich eher lassen sollte. Vielen Dank. 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisa

  14. 13. May 2017 / 23:22

    Liebe Tori, eine tolle Auflistung deiner Do’ and Don’ts – mailand steht auch ganz oben auf meiner Liste und mir deinen Tipps wird das garantiert dann ein toller trip

  15. 14. May 2017 / 14:42

    Hallo meine Süsse, das ist ein toller Post! Mailand steht definitiv auf meiner Liste! Dank deiner Tips weiss ich jetzt was und was ich nicht tun soll. Deine Bilder sind auch wunderschön und du siehst fantastisch aus.

    Kuss

  16. 15. May 2017 / 0:13

    Ich liebe Mailand! Es ist mit Abstand eines meiner liebsten Städte! Tolle DOs and Dont’s! du hast recht Milano bietet wirklich süße Seitengassen 🙂

  17. 15. May 2017 / 23:24

    Meine Liebe, ein wirklich toller Post und schön, dass du nicht nur ein paar Bilder dieser Standard Touristen Plätze gepostet hast, sondern richtig hilfreiche DOS, und vor allem DONTS! Ich muss auch unbedingt mal nach Mailand – steht schon so lange auf meiner Liste!

    Liebste Grüße

    Nicky von http://www.coconuted.com

  18. 16. May 2017 / 23:21

    ein richtig toller Post meine Liebe! Ich liebe Mailand und all deinen Punkten kann ich nur zustimmen. Wir machen das mit Restaurants ähnlich und folgen den heimischen immer in kleinere restaurants und sind jedes Mal überzeugt vom Essen und das zu tollen Preisen!

    Liebe Grüße, Verena
    http://www.somehappyshoes.com

  19. 17. May 2017 / 13:38

    So tolle Tipps. Wir wollen auch unbedingt nsach Mailand und deine Empfehlungen werden dann genutzt. Super Beitrag Liebes. Die Bilder sind auch wie immer wunderschön geworden.

    Love, Nadine

  20. 18. May 2017 / 21:19

    Hach Tori meine Liebe! Ein ganz toller Beitrag, viele der Punkte kann man finde ich generell aufs Reisen beziehen und nicht nur auf Mailand! Vor allem die Touristenspots früh morgens zu besuchen und Touristenrestaurants zu meiden und eher in kleinen abgelegenen Gassen nach gutem Essen zu suchen! 🙂

    Auch die Bilder gefallen mir sehr gut! Und ich freu mich sehr, dass ihr beiden so eine wundervolle Zeit hattet! 😉
    Mailand steht auf jeden Fall noch auf meiner Bucketlist! 🙂

    Liebste Grüße
    Bianca
    http://www.herzmelodie.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *